Mit einem guten Frühstück in den Tag starten  – dafür ist es wichtig, traditionelle Bäckereien zu kennen.

Wir haben ja nicht wirklich viel Zeit, aber auch in drei Tagen kann man eine Menge erleben. Und Paris ist so voll von schönen Orten, wenn man sich ein wenig abseits von Touristenpfaden bewegt gibt es wahrlich verwunschene Orte.

Unser Tipp Nr. 1 zum Frühstücken: 81 rue de Rennes – eine wunderbare Bäckerei, mit den besten croissants und pain au chocolats der Stadt. Nicht schick, keine maccarons, sondern handfeste, köstliche Backkunst zu sensationellen Preisen. Wir haben uns noch warme croissants gekauft, unterwegs einen Cafe und sind dann über die rue d’Assas zum jardin du Luxembourg. Dort haben wir den Tennisspielern neben der Orangerie zugesehen und den Herbst genossen. Wirklich zu jeder Jahreszeit schön!!!
boluangerie2boluangerie3boulangerie4boulangerie5

jardin1jardin2